TVS macht Klassenerhalt gegen Leibersdorf klar

Drucken

Hochverdienter 3:1-Sieg im Duell der Punktgleichen Nach einem eher unentschlossenen Beginn beider Seiten übernahm Schierling die Kontrolle über das Geschehen und startete erste Angriffe. Nachdem Charly Meier (19.) von einer übereilten Abseitsentscheidung noch ausgebremst wurde, sprintete Manuel Geiger (23.) in eine schlampige Rückgabe und scheiterte noch an Gästetorwart Christoph Pflügler, aber der mitgelaufene Mario Lang spitzelte das Leder zur Führung über die Linie. Eine weitere unglückliche Abwehraktion der Hallertauer (33.) nutzte der überragende Michael Schweiß zum 2:0, das er mit viel Schnitt in die Maschen segeln ließ. Gästekapitän und ehemaliger TV-Akteur Michael Knogler (36.) hätte dann den Anschluß machen müssen, schob die Kugel aber am langen Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite donnerte Manuel Obermaier (42.) einen Distanzhammer knapp am FC-Kasten vorbei, wie schon einmal wenige Minuten vorher. Nach Wiederbeginn häuften sich zunächst überzogene Härten des FCL, die eigentlich einer zeitigen Sanktion wert gewesen wären, aber zu lang ungestraft blieben, was den Laabertalern eine nicht unerhebliche Anzahl angeschlagener Spieler einbrachte. Den Deckel auf die Partie machte der nicht einmal zwei Minuten vorher eingewechselte Petrit Ademaj, der eine Maßflanke von Manuel Geiger (67.) per Kopf souverän in die Gästekiste beförderte. In der Endphase (85.) erzielte Fazli Seferi den Ehrentreffer für Leibersdorf, auch hier ging ein Fehlpaß aus der Abwehr voraus. SR: Thomas Pidhorianski, SV Oberglaim Assistenten: Nikolaj Finsterhölzl, Dominik Kernstein TV Schierling: Andre Pernpaintner, Raphael Zeilhofer (60. Simon Englbrecht), Celjan Ademaj, Alexander Winter (73. Kilian Rottmeier), Aron Ademaj, Konrad Meier, Manuel Geiger, Michael Schweiß, Kilian Rottmeier (18. Alexander Rott), Mario Lang (65. Petrit Ademaj), Manuel Obermaier (79. Mario Lang). FC Leibersdorf: Christoph Pflügler, Valentin Hermann, Albert Niedermeier (46. Stefan Galster), Mergim Berisha, Michael Knogler (77. Bernhard Trostl), Martin Loibl, Benjamin Hagn, Michael Kellner jun. (66. Albert Niedermeier), Maximilian Stadler, Fazli Seferi. Kommenden Samstag um 16 Uhr steigt das Saisonfinale bei der SpVgg Niederaichbach, die schon als Meister feststeht.