TVS "Erste" tütet Klassenerhalt gegen Herrngiersdorf ein

 

Mühseliges 3:0 gegen den wackeren Absteiger

 

 

 

Die bereits als Absteiger in die Kreisklasse feststehenden Nachbarn demonstrierten einwandfreie Moral und Charakter und waren nicht gewillt, in diesem Derby auch nur ein Taschentuch zu ver­schenken. Engagiert und laufstark gingen sie am vorletzten Spieltag ans Werk, letztendlich aber ge­nauso glücklos und wenig effektiv wie die gesamte Saison über. Die Hausherren indes wollten un­bedingt nach den letzten derben Pleiten den Ligaerhalt manifestieren und drängten ihrerseits nach vorn. Erste wunschgemäße Früchte trug dieses offensive Ansinnen in der 14. Minute, als Mario Ul­mer einen schnell ausgeführten Freistoß des einmal mehr mit vorbildlichem Einsatz glänzenden Mi­chael Schweiß per Haarsträhne in die Maschen des Gästetores verlängerte. Wenig später (22.) schien bereits eine kleine Vorentscheidung gekommen, als Schierling ein Foulelfmeter zugespro­chen wurde, den Petrit Ademaj allerdings über den Kasten hämmerte. Anschließend verflachte die Partie deutlich und bis auf ein paar kernige Zweikämpfe tat sich rein gar nichts mehr bis zur Halb­zeit.

 

Kurz nach Wiederanpfiff des souverän und umsichtig leitenden Unparteiischen legten die Rotwei­ßen endlich nach, nach herrlichem Schnittstellenpass von Manuel Obermaier (48.) konnte sich Ma­rio Ulmer die Ecke aussuchen und netzte eiskalt zum 2:0 ein. Die Giersdorfer blieben giftig und be­müht und die Hintermannschaft des TVS offenbarte auch wieder ein paar Nachlässigkeiten, wirk­lich gefährlich vor das Alugeviert von Andre Pernpaintner kamen die Lanzinger-Schützlinge aber nicht. Mit einem langen Pass in die Tiefe (66.) wurde die TSV-Defensive einmal mehr ausgehebelt, doch der talentierte Angreifer Rasheed Haidari scheiterte erneut an seinen Nerven und legte sich den Ball zu weit vor, so dass Gästetorwart Daniel Skaric diesen sichern konnte. Nachdem anschlie­ßend abermals das Geschehen massiv verflachte, konnte nach mustergültiger Vorlage von Petrit Ademaj endlich auch Rasheed Haidari sein Erfolgserlebnis verbuchen und die endgültige Entschei­dung zum 3:0 erzielen. Entsprechend erleichtert waren die Hausherren nach dem pünktlichen Ende, mit der Gewissheit, die 100-Jahr-Feier der Fußballabteilung vom 19. - 21. Juli als Kreisligist bege­hen zu können.

 

SR: Lukas Penzkofer, SV Prackenbach – Roland Achatz, Manfred Pfeffer

 

TV Schierling: Andre Pernpaintner, Simon Englbrecht, Dion Galuschko (77. Manuel Obermaier), Alexander Winter, Aron Ademaj (64. Hieu Nguyen), Petrit Ademaj, Mario Ulmer (64. Konrad Mei­er), Michael Schweiß, Rasheed Haidari, Benedikt Schütz, Manuel Obermaier (71. Marco Kerscher).

 

TSV Herrngiersdorf: Daniel Skaric, Matthias Meier, Werner Kumpfmüller, Sebastian Maurer (46. Stefan Steger), Sebastian Helm (52. Dennis Barth), Daniel Weigl (64. Daniel Meier), Dominik Fischl, (53.), Mario Lanzinger (70. Daniel Weigl), Johannes Englbrecht, Kevin Gräßlin, Chris Gräßlin Michael Daniel, Lukas Pernpaintner.

 

Kommenden Sonntag um 16 Uhr gastiert der Schierlinger Tross beim SC Kirchdorf zum entspann­ten Saisonausklang, denn beide Kontrahenten konnten sich vorzeitig ans rettende Ufer hangeln. Un­sere Zweite Mannschaft bot gegen den FC Kelheim ein regelrechtes Spektakel, agierte meist auf Augenhöhe, konnte aber die 3:4-Niederlage (Torschützen Andrey Dimitrov, Johannes Suchy und Philipp Blaschko) dennoch nicht vermeiden. Bereits kommenden Samstag reist die Reserve zum SC Thaldorf, Anstoß dort ist um 15 Uhr.

 

SPONSOREN

Ademaj
Moden-Schweiss
BauerFrischluft
1A Tanken Waschen
J.Gascher
Spezial-Brauerei Schierling
Bräustüberl Schierling
Raiba
Allianz Rittinger
Ademaj
Moden-Schweiss
BauerFrischluft
1A Tanken Waschen
J.Gascher
Spezial-Brauerei Schierling
Bräustüberl Schierling
Allianz Rittinger
Raiba

 

TV Schierling e.V.

Abt. Fußball
Untere Austraße 14
84069 Schierling
 

Weitere Links

Newsletter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.