TVS "Erste" schlägt Aufsteiger TSV Neustadt klar mit 5:0 - Reserveduell endet mit 5:1 für Schierling

Überhastet und hektisch agierten beide Lager zunächst, die Folge waren Fehlpässe und Mittelfeld­geplänkel ohne irgendwelche Höhepunkte. Die Hausherren bekamen nach rund einer halben Stunde ihre Nerven aber immer besser in den Griff und konzertierten gefährliche Angriffe, die dann auch zur logischen Führung gereichten. Nachdem Gästetorwart Fabian Sangl (34.) den Abschluß von Luca Kuntze noch prächtig parieren konnte, war er gegen den Nachschuß von Hieu Nguyen macht­los, der sich das Leder zurechtlegte und überlegt ins Netz ballerte. Eine Dreifachchance des TVS (37.) donnerte schließlich Suad Kaloshi über den Querbalken.

Wenig später (42.) zeigte der unspektakulär und souverän leitende Unparteiische nach einem Duell um den Ball zwischen Torsteher Sangl und Mario Ulmer auf den Strafstoßpunkt und dem Übeltäter Gelb. Da dieser allerdings uneinsichtig war und die Entscheidung unbedingt kommentieren wollte, erhielt er als Quittung die Ampelkarte und Ersatzmann Sebastian Meier durfte sich nach dem Tausch für einen Feldspieler dem Elfmeter stellen. Diesen beförderte Suad Kaloshi mit Vehemenz und Präzision in die Maschen und die Halbzeitführung war auf 2:0 ausgebaut.

Die ohne ihren Torjäger Hasan Ibric angetretenen Gäste wehrten sich bis zur letzten Sekunde wa­cker, blieben aber chancenlos, da die aufmerksame und diesmal absolut sattelfeste Hintermann­schaft der Gastgeberelf alles abräumte, was in Richtung des erneut von Trainer Patrick Meier gehü­teten Tores kommen wollte. Der zur zweiten Hälfte eingewechselte Rekonvaleszent Johannes Grau erzielte den dritten Volltreffer, als er nach einem Tempogegenstoß (49.) vom besten Mann auf dem Feld, Mario Ulmer, bedient wurde und die Kugel aus spitzem Winkel raffiniert ins lange Eck bug­sierte. Der Vorlagengeber hätte sich alsbald (51.) schon selbst für seine Leistung belohnen können, drosch das Leder von der Torraumlinie aus über den Gästekasten, der vorherige Torschütze hatte sich mit der Vorbereitung dazu revanchieren wollen. Aus rund 40 Metern versuchte als nächster Ari Shala (54.) sein Glück, sein Distanzlupfer verfehlte indes das verwaiste TSV-Tor haarscharf. Mit dem folgenden Angriff (55.) war aber das 4:0 fällig, nach herrlicher Vorarbeit von Dion Galuschko brauchte Mario Ulmer nur noch das Füßchen hinzuhalten und einzuschieben. Derselbe Scharfschüt­ze konnte auch den Endstand erzielen, als er einen sehenswerten Alleingang (64.) mit seinem sieb­ten Saisontor abschloß. Unmittelbar darauf (65.) bot sich Petrit Ademaj die Gelegenheit zum Torer­folg, als er die überforderte Gästedefensive einmal mehr überlaufen hatte, sein zu uneigennütziger Querpass auf Johannes Grau geriet ihm dann zu steil und der Verlegenheitsschuß des Angreifers wurde nicht mehr gefährlich. Neben weiteren hochkarätigen Tormöglichkeiten verzog Petrit Ade­maj (75.) nochmals knapp, das Debakel für den tapfer rackernden Aufsteiger hielt sich also noch halbwegs in Grenzen.

SR: Afrim Salihu, SV Donaustauf – A: Egjevit Hashani, Vanessa Salihu

TV Schierling: Patrick Meier, Alexander Winter, Konrad Meier, Suad Kaloshi (79. Christian Rö­nisch), Hieu Nguyen, Adrian Diermeier, Dion Galuschko (68. Marco Kerscher), Bledar Shala, Luca Kuntze (46. Johannes Grau), Mario Ulmer, Petrit Ademaj - Trainer: Patrick Meier.

TSV Neustadt: Fabian Sangl (Gelbrot 43. wegen Foul und Unsportlichkeit), Daniel Thoma, Jürgen Vogl, Manuel Scheidl, Tim Dintner, Maximilian Wörle (44. Sebastian Meier), Markus Englert (56. Marco Schulz), Gani Gjurkovic, Manuel Vollmann, Julian Schoderer (46. Marco Ferstl), Matej Duj­movic - Trainer: Tobias Hofmeister.

Kommenden Samstag um 15 Uhr gastiert der TV Schierling beim im Tabellenkeller feststeckenden FC Leibersdorf, der auf eigenem Geläuf sicherlich alles in die Waagschale werfen wird, um den TVS niederzuringen. Das Vorspiel der Reserven beginnt um 13 Uhr.

Die Schierlinger Zweite konnte sich auf dem Nebenplatz mit 5:1 gegen die mit Mühlhausen ver­schmolzene TSV-Reserve behaupten, Mergim Zekolli eröffnete den munteren Torreigen, den Timo Markus und Philipp Blaschko (3x) ausbauten.

SPONSOREN

Ademaj
Moden-Schweiss
BauerFrischluft
Pub 14
1A Tanken Waschen
J.Gascher
Spezial-Brauerei Schierling
Bräustüberl Schierling
Raiba
Allianz Rittinger
Ademaj
Moden-Schweiss
BauerFrischluft
Pub 14
1A Tanken Waschen
J.Gascher
Spezial-Brauerei Schierling
Bräustüberl Schierling
Allianz Rittinger
Raiba

 

TV Schierling e.V.

Abt. Fußball
Untere Austraße 14
84069 Schierling
 

Weitere Links

Newsletter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.