Der TV Schierling stellt sich für die Zukunft auf

Vor dem Finale der Spielzeit 2019/21 rangiert Fußball-Kreisligist TV Schierling in der Staffel Donau-Laaber auf dem dritten Rang. Die Weichen über die aktuelle Saison hinaus sind aber bereits gestellt. Ein Hauptaugenmerk gilt der Integration der Jugendspieler in den Herrenbereich. Zudem stärkt im Sommer Stefan Meyer von Bayernligist ASV Cham den Kader der Kreisliga-Truppe. Der 29-Jährige wird als gleichberechtigter Trainer im Verbund mit dem bisherigen Coach Patrick Meier die Geschicke der Mannschaft leiten und im Spiel die zentrale Anspielstelle im Mittelfeld sein.


„Ich bin sehr glücklich und zufrieden mit den Entwicklungen“, sagt Fußball-Abteilungsleiter Holger Bursian. Der angedachte drei-Stufen-Plan soll im Sommer mit Meyers Verpflichtung aufgehen. In einem ersten – gem. Bursian sehr wichtigen – Schritt sollte der bisherige Kader erfolgreich für die neue Saison zusammengehalten werden. Dazu wurden die Trainerposten in A-Jugend und zweiter Mannschaft neu besetzt.


Die bisherigen BOL-A-Jugend-Coaches Dominik Salzberger, Hermann Diermeier und Edmund Folger werden die zweite Mannschaft übernehmen. Die „Reserve“ wird zur Saison 2021/22 in den aufstiegsberechtigten Bereich zurückkehren. Suad Kaloshi, Abwehrchef der ersten Mannschaft, trainiert künftig die A-Jugend.
In einem zweiten Schritt wurden elf Nachwuchstalente, die im Sommer in den Herrenbereich rücken, an den Verein gebunden. „Wir bieten den jungen Spielern eine optimale Plattform, sich im Herrenbereich zu etablieren und sich entsprechend zu entwickeln, das gesamte Trainerteam ist hervorragend und wird diesen Prozess fordern und fördern“, so Bursian.


Im dritten Schritt konnte nun mit Stefan Meyer, der über langjährige Bayernliga- und Landesligaerfahrung verfügt, ein Top-Neuzugang für den Verein gewonnen werden. „Ab Sommer lenkt Stefan mit seinen fußballerischen Qualitäten und seiner Erfahrung unser Spiel“, freut sich Abteilungschef Bursian auf den Neuzugang. „Er wird der Mannschaft Verantwortung und Druck abnehmen und so den letzten Schliff verleihen, um noch einen Tick besser werden zu können; jeder einzelne sollte sich dadurch weiterentwickeln“.


Der 29-jährige Meyer wohnt in Schierling. Der Verein vor der eigenen Haustür war ein Faktor für den anstehenden Wechsel von der Bayern- in die Kreisliga. Entscheidende Aspekte waren aber: „Die Doppelfunktion als Spieler und gleichberechtigter Trainer an der Seite von Patrick Meier hat mich gereizt; ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Patrick, wir vertreten die selbe Ansicht von Fußball und bin mir sicher, dass wir uns super ergänzen. Der TV Schierling verfügt über eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft. Außerdem geht die sportliche Leitung mit Begeisterung zur Sache. Es steckt viel Potenzial im Verein“, erklärt Stefan Meyer.


Bereits als 17-Jähriger lernte er den TV Schierling kennen: In der Saison 2009/10 ging sein Bruder Andreas, aktuell Trainer bei Landesligist FC Tegernheim, zur Landesligapremiere der Schierlinger auf Torejagd. Verein und Umfeld sind Stefan in bester Erinnerung geblieben: „Der TVS hat Tradition und großes Fanpotenzial. Schierling ist ein Fußball verrückter Ort.“ Seinen künftigen Verein möchte Stefan Meyer „möglichst zeitnah in die Bezirksliga führen“.
Bis zum Abschluss der aktuellen Saison konzentriert sich Meyer mit Bayernliga-Aufsteiger ASV Cham auf die Mission Klassenerhalt. Das Kicken lernte er im Heimatverein SV Burgweinting. In der C-Jugend zog es ihn zum SSV Jahn Regensburg und der SpVgg Greuther/Fürth. Nach seiner Rückkehr zum SSV Jahn Regenburg spielte er mit den B- und A-Junioren für drei Jahre in der Bundesliga. Im Herrenbereich (2010) wechselte er zu Landesligist FC Tegernheim. Es folgten zwei Jahre beim Heimatverein Burgweinting, vier Bayernliga-Spielzeiten beim TSV Bogen, eine zweijährige Landesliga-Station in Tegernheim und die verlängerte Bayernliga-Saison mit ASV Cham.


In Zukunft möchte sich Meyer „sportlich und auch im Drumherum“ beim TV Schierling einbringen. „Ich freue mich auf die reizvolle Aufgabe“, so Meyer.
Abteilungsleiter Bursian sieht die Fußballer „sehr gut für die Zukunft aufgestellt“: „Für die Nachwuchsmannschaften haben wir alle Teams intern mit hervorragenden Trainern besetzt. Unser Herrenkader bleibt zusammen und wird mit unseren Youngsters aus der Jugend ergänzt. Zudem haben wir mit Stefan Meyer unseren Wunschspieler in der eigenen Ortschaft gefunden. Er passt menschlich zu uns und ist das fehlende Mosaiksteinchen, von ihm können sich alle etwas abschauen.“

 

SPONSOREN

Ademaj
Centro
BauerFrischluft
Heindl
1A Tanken Waschen
Spezial-Brauerei Schierling
Artinger Ohneis
J.Gascher
Bräustüberl Schierling
Allianz Rittinger
Raiba
Tele Radio
Ademaj
Centro
BauerFrischluft
Heindl
1A Tanken Waschen
Spezial-Brauerei Schierling
Artinger Ohneis
J.Gascher
Bräustüberl Schierling
Allianz Rittinger
Raiba
Tele Radio

TV Schierling e.V.

Abt. Fußball
Untere Austraße 14
84069 Schierling
 

Newsletter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.