TVS "Erste" unterliegt Ettenkofen 0:1

Unnötige Niederlage in der Extrazeit

 

Rund 140 Zuschauer hatten sich bei bestem Fußballwetter im Laaberstadion eingefunden, um der Mutter aller Derbys beizuwohnen.

Was sie aber die meiste Zeit über geboten bekamen, war eher zäh und nicht besonders ansehnlich, viel Nervosität, Unkonzentriertheiten und Fahrigkeit prägten das Bild. In der 27. Minute hatten die Hausherren bereits den Jubelschrei auf den Lippen, als Dion Galuschko sich den Ball mit der Brust stoppte und eine Volleyrakete Richtung Kreuzeck abfeuerte, aber SVE-Torwart Christian Weinzierl (einer von vielen ehemaligen TV-Akteuren bei den Gästen) kratzte das Leder mit einer Weltklasseparade tatsächlich noch aus dem Winkel. Viel Nennenswertes tat sich ansonsten nicht mehr bis zur Halbzeit, viele Zweikämpfe und ein paar Verwarnungen dafür, das war alles.

Spielertrainer Cornelius Grauschopf ging zum zweiten Durchgang selbst auf den Platz beim Gast und dieser trat fortan deutlich zielstrebiger und giftiger auf. Matthias Wagensoner (67.) hatte nach einem fiesen Foul an der Seitenlinie Glück, mit Gelb davongekommen zu sein, ansonsten blieben die persönlichen Duelle überwiegend im erlaubten Rahmen.

Eine Tormöglichkeit bot sich Johannes Grau vom TVS (72.), doch verzog er aus spitzem Winkel überhastet. Die Gäste hätten in der 81. Minute eigentlich in Führung gehen müssen, doch Daniel Dollmann spielten seine Nerven einen Streich und er vergab seinen Hundertprozenter kläglich. Kurz darauf (83.) kam Hieu Nguyen zu einer guten Chance, doch im Verbund mit dem Pfosten konnte Ettenkofen die Situation entschärfen. Selbiger Spieler ging wenig später (86.) mit Schmerzensschreien zu Boden, ein unglücklich verlaufener Zweikampf mit Markus Stockmeier war hierfür ursächlich und bedingte einen Rettungswageneinsatz.

Als die Beteiligten den Schreck ein wenig aus den Gliedern geschüttelt hatten, ging das zähe Ringen in die Nachspielzeit und es kam, wie es gern kommt. Schierling hatte sein deutliches Plus an guten Torchancen verballert bzw. war mehrfach am schier unüberwindlichen Weinzierl gescheitert und die Gäste nutzten bei einem Konter (90.+7) ein Abstimmungsproblem in der TV-Defensive, Christoph Limmer brauchte aus kurzer Distanz nur noch einnicken.

SR: Matthias Fröhlich, DJK SB Straubing

TV Schierling: Andi Xhixha, Alexander Winter, Dion Galuschko (46. Rasheed Haidari), Suad Kaloshi, Daniel Grau, Hieu Nguyen (89. Marco Kerscher), Adrian Diermeier, Bledar Shala, Luca Kuntze (72. Dion Galuschko), Mario Ulmer, Johannes Grau - Trainer: Patrick Meier.

SV Ettenkofen: Christian Weinzierl, Patrick Stockmeier, Bastian Wagensoner (46. Cornelius Grauschopf), Philip Kleinevoß, Daniel Dollmann, Moritz Graßl (40. Christoph Limmer), Bastian Haselbeck, Christoph Wagensoner, Matthias Wagensoner (76. Bastian Wagensoner), Stefan Krieger, Markus Stockmeier (90.+5 Michael Wimbeck) – Trainer: Cornelius Grauschopf.

SPONSOREN

Ademaj
Centro
BauerFrischluft
Heindl
1A Tanken Waschen
Spezial-Brauerei Schierling
Artinger Ohneis
J.Gascher
Bräustüberl Schierling
Allianz Rittinger
Raiba
Tele Radio
Ademaj
Centro
BauerFrischluft
Heindl
1A Tanken Waschen
Spezial-Brauerei Schierling
Artinger Ohneis
J.Gascher
Bräustüberl Schierling
Allianz Rittinger
Raiba
Tele Radio

TV Schierling e.V.

Abt. Fußball
Untere Austraße 14
84069 Schierling
 

Newsletter

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.